Drei Arten, die Wellen zu betrachten

Drei Arten, die Wellen zu betrachten



Titel: Drei Arten, die Wellen zu betrachten
Titel: für Pipa
Autor: Brümmer, Ludger
Datum: 2005
Type: Sound
Abstract: Ein an die chinesische Ästhetik gebundenes Instrument wie Pipa schafft besondere Bedingungen für einen europäischen Komponisten. Brümmer versuchte bewusst die Art chinesischer Musik nicht zu ignorieren, wenngleich die elektronische Musik viele Möglichkeiten bietet, sich auf andere klangliche Sphären einzulassen. Als Baustein wird dabei das Klangmaterial des jeweiligen Instruments genutzt. Die klangliche Basis des Tonbands ist demnach bis auf die letzte Minute gänzlich aus Pipa-Klängen und deren Variationen abgeleitet. Während nicht nur in der klanglichen Sphäre ähnliches Material benutzt wird, sind Rhythmen und Tonhöhen der Pipa und des Tonbands mit algorithmischen Werkzeugen vom Computer errechnet worden.
Extent: 00:19:00
URI: http://hdl.handle.net/10858/13429
http://hdl.handle.net/10858/13429
Producer: ZKM | Institut für Musik und Akustik;
Taiwan Metropol (Auftragswerk)

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige Beschreibung
audio_arten_01.html 496Bytes HTML Öffnen Mitschnitt. Pipa Studiokonzert 1. April 2005 (Hsi Jong Wans, Pipa)
audio_sample_arten_01.html 510Bytes HTML Öffnen Sample
notation_arten.pdf 405.7Kb PDF Öffnen Aufführungsmaterial. Partitur

Das Dokument erscheint in: