MIXTUR 2003

MIXTUR 2003



Titel: MIXTUR 2003
Datum: 2018-03-22
Abstract: »Ruhe«, »Blech«, »Stufen«, »Dialog«… Zwanzig musikalische Momente mischen sich in Stockhausens »Mixtur« aus den Klängen traditioneller Orchesterinstrumente und den elektronischen Möglichkeiten der 1960er-Jahre. 1964 entstand die erste Version mit großem Orchester – ein Pilotprojekt. Als eines der ersten Werke überhaupt unternahm »Mixtur« den Versuch, Orchester und elektronische Klangumwandlung zusammen auf die Bühne zu bringen. 1967 reduzierte und sortierte Stockhausen die Besetzung zu einer neuen Version – die er 2003 nochmals überarbeitete und zusammen mit den Klangregisseuren des Freiburger Experimentalstudios realisierte. Geblieben ist die Verbindung von verschiedenen Instrumentengruppen, Sinusgeneratoren und Ringmodulatoren – nach Stockhausens Mixtur-Rezepten sind sie unterwegs zu neuen Klangwelten. Programm: Karlheinz Stockhausen »MIXTUR 2003 (Werk 16 2/3)« für 5 Orchestergruppen, Sinusgeneratoren und 4 Ringmodulatoren; Karlheinz Stockhausen »Gesang der Jünglinge« (1955-56), Fixed Media
URI: http://hdl.handle.net/10858/19336
Producer: ZKM | Institut für Musik und Akustik;
SWR Experimentalstudio;
SWR Symphonieorchester

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige Beschreibung
Stockhausen_ZKM_2018-016.jpg 4.336Mb JPEG Graphik Thumbnail SWR Experimentalstudio und SWR Symphonieorchester unter der Leitung von Titus Engel spielen "MIXTUR 2003" von Karlheinz Stockhausen, © ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Foto: Tanja Meissner

Das Dokument erscheint in: